Wie funktioniert der Wechsel zum neuen Anbieter?

Auch wenn die Angebote auf dem Markt der elektronischen Kommunikation immer besser werden, kommt es doch nicht selten vor, dass man seinen Provider wechseln muss. Die Gründe sind vielfältig: Vom Umzug bis zu Problemen mit den Leistungen oder Preisen ist beinahe alles vertreten. Allerdings kann sich der Providerwechsel unter manchen Umständen als sehr schwierig gestalten. Nicht aber, wenn man sich von Beginn an mit der richtigen Organisation beschäftigt.

Die wichtigsten Grundlagen für einen Wechsel der Provider

der Wechsel zum neuen Anbieter

Der Wechsel zu einem neuen Anbieter kann ganz einfach sein, sofern man nur die wichtigsten Punkte beachtet. Das beginnt schon mit der Frist für die Kündigung beim alten Anbieter. In der Regel handelt es sich dabei um Fristen, die sich im Bereich der drei Monate bewegen. Genaue Informationen kann man seinem Vertrag oder den AGBs der Provider entnehmen. Eine frühe Kündigung ist wichtig - sie dient nicht nur dem Schutz vor doppelter Bezahlung, sondern gibt auch noch die Chance, dass der neue Anbieter das Konto rechtzeitig freischalten kann. Sobald die Kündigung an den alten Provider abgeschickt wurde, sollte man den neuen Dienstleister im Sinne der eigenen Wünsche zur Hand haben. Für die Suche nach den richtigen Dienstleistern stehen dabei interessante Werkezeuge aus dem World Wide Web zur Verfügung. An der ersten Stelle steht wohl das Tool für den Vergleich der Angebote im Internet. So ist man nicht gezwungen, sich selbst bei jedem Provider über die richtigen Optionen zu informieren.

Vor dem Wechsel einen neuen Anbieter suchen

zum neuen Anbieter wechseln

Der neue Anbieter ist nicht nur der Lieferant für Internet und Telefon in den nächsten Monaten und Jahren. Wer den richtigen Anbieter erwischt und sich das Angebot zum richtigen Zeitpunkt sichert, kann in der Regel auch gute Unterstützung beim Wechsel durch den alten Anbieter bekommen. Immerhin ist die größte Angst, dass man eine Weile gänzlich auf das Telefon und das Internet verzichten muss. Gerade dann, wenn die Kosten ein Grund für den Providerwechsel waren, sollte man sich frühzeitig über einen passenden Anbieter mit guten Preisen informieren. Diese stehen zur Verfügung, wenn man sich den Vergleich der beliebtesten und besten Dienstleiter für Internet und Telefon im Web ansieht. Mit nur einem Klick kann man alle Angebote entsprechend der gewählten Einstellungen anzeigen lassen. So stehen die Preise und die Leistungen auf einer Liste. Damit hat man schnell und einfach den richtigen Anbieter für den Wechsel gefunden. Hoffentlich wird man hier mit den neuen Leistungen und den besten Preisen zufrieden sein.

Weitere Ratgeber: