Günstige Telefontarife für Festnetz 2018

Günstige Telefontarife für Festnetz

Festnetztarife umfassen nur noch selten das reine Telefonieren mit dem handelsüblichen Telefon. Moderne Techniken erfordern moderne Tarife – so haben die Anbieter sich aufgemacht und zahlreiche Möglichkeiten kreiert:

  • Telefontarife Festnetz (ohne Internet)
  • Telefontarife Festnetz zu Handy
  • Telefontarife Festnetz mit Internet
  • Telefontarife Festnetz für Senioren
  • Telefontarife mit Flatrate

Die Zahl der Telefontarife für Festnetz Anbieter ist groß, die Auswahl alles andere als leicht. Doch Information macht Experten. Daher ist die Recherche unerlässlich. So können auch die Schwachpunkte eruiert und individuelle sowie passende Tarife gefunden werden.

Telefontarife Festnetz – Grundlagen

Reine Festnetz Tarife sind selten geworden. In den meisten Haushalten ist zumindest Internet vorhanden, weshalb Telefontarife ohne DSL nur für geringfügige Internetnutzung in Frage kommen. Reines Telefonieren (Telefontarife Festnetz ohne Internet) gibt es bei der Telekom schon ab 29,95 € monatlich. Darin enthalten:

  • Telefon-Flatrate ins gesamte dt. Festnetz für 0 Cent/Min.
  • Telefonie ab 2,9 Cent/Min. ins Ausland möglich
  • 19 Cent/Min. in alle deutschen Mobilfunknetze
  • Alle Grundpreise inklusive

Dies ist nur einer von drei Telefontarifen für Festnetz von Telekom (Call Start, Call Basic, Call Comfort) und soll als Vergleichsgrundlage dienen.

Wie schon erwähnt, ist die Zahl der Telefontarife Festnetz Anbieter groß – ebenso ihr individuelles Portfolio. Jeder Provider hat seine Besonderheiten – sein Alleinstellungsmerkmal, das ihn von anderen Unternehmen abhebt.

Um Telefontarife für Festnetz zu vergleichen, bedarf es einigen Einsatzes, doch es lohnt sich. So lässt sich im Festnetz Vergleich dauerhaft bares Geld sparen.

Telefontarife Festnetz Deutschland plus Optionen

Anbieter Leistung Preis €/mtl. Optional Preise €/mtl.
Kabel Deutschland Logo
Kabel Deutschland
(gehört zu Vodafone)
- Festnetz-Anschluss
- Flatrate optional zubuchbar
- Rufnummernmitnahme möglich
- Gratis-Installation
12,99 € - Vodafone Flat 4,99 €
- Mobile & Euro-Flat 9,99 €
- Mobile & International-Flat 14,99 €
1und1 Logo
1&1
- kein reines Festnetz möglich
- Basistarif DSL Basic 50 100 GB bis zu 50 Mbit/s
9,99 € - DSL 16 ohne Limit 14,99 € für 12 Monate
- DSL 50 ohne Limit 16,99 € für 12 Monate
- DSL 100 ohne Limit 19,99 € für 12 Monate
- Achtung: Preise erhöhen sich nach Ablauf eines Jahres
O2 Logo
O2
- kein reines Festnetz möglich
- inkl. Internet Basistarif Allnet-Flat
9,99 € - DSL S Download 25 MBit/s, Upload 5 MBit/s, 14,99 €
- DSL M Download 50 MBit/s, Upload 10 Mbit/s, 19,99 €
- DSL L Download 100 MBit/s, Upload 40 Mbit/s, 29,99 €
- Alle inkl. Allnet-Flat und ohne Bereitstellungsgebühr für Hardware sowie Anschlusspreis.
- Achtung: Preise erhöhen sich nach 13 Monaten
Tele-Columbus Logo
Tele Columbus
- Telefon-Flat ins deutsche Festnetz
- kein Telekom-Anschluss erforderlich
- Rufnummernmitnahme möglich
- zwei Leitungen für gleichzeitiges Telefonieren
- kostenloser Anrufbeantworter
- Weiternutzung vorhandener Geräte
19,99 € - Mobilfunk
- Internet

Die besten Telefontarife für Festnetz im Test richten sich nach den jeweiligen Bedürfnissen:

  • Flatrate
  • Handyflat
  • Auslandstelefonie
  • Internet
  • Großes/kleines Datenvolumen
  • DSL

Ein Handy mit Internetzugang bietet im Übrigen eine besondere Form der kostenlosen Internettelefonie bzw. VoIP, sofern Anrufer und Angerufene über die entsprechenden Voraussetzungen verfügen.

Checkliste für die Suche nach dem idealen Telefontarif

Wer auf der Suche nach dem idealen Anbieter für Telefontarife ohne Internet ist, ist bei Telekom oder Kabel Deutschland gut aufgehoben. Sofern der Kunde aber darauf angewiesen ist, für Telefontarife Festnetz plus Internet einen Vergleich anzustellen, erstellt sich am besten eine Checkliste:

Checkliste für den Festnetz Telefontarif
  • Ausschließlich Telefonie?
  • Telefon + Internet?
  • DSL?
  • Upload-/Downloadrate? (für stabile Internetverbindungen)
  • Häufige Auslandstelefonie?
  • Welches Datenvolumen?
  • Handy-Flatrate?
  • Kosten für Hardware?
  • Installationskosten?
  • Mögliche Rabatte?
  • Rufnummernmitnahme möglich?
  • Rufnummernmitnahme kostenlos?
  • Mehrere Rufnummern gleichzeitig möglich?
  • Netzabdeckung vor Ort?
  • Übertragungsrate?
  • Zusatzangebote?

Nur so kann die Suche nach günstigen Telefontarifen für Festnetz und Internet Angeboten von Erfolg gekrönt sein. Solcherart gerüstet, kann bei der Suche nach einem geeigneten Anbieter nichts mehr schiefgehen. Eines noch: Die Erfahrungswerte anderer Kunden, die das Internet preisgibt, können den letzten Anstoß geben. Telefontarife für Festnetz und Internet unterliegen also den gleichen Prämissen. Das Vergleichen lohnt sich. Ausgefuchste Kunden checken Telefontarife für Festnetz und Internet im Vergleich. Ebenso sieht es mit Festnetz auf Handy aus, was bekanntermaßen recht teuer werden kann. Die einzelnen Telefontarife der Anbieter von Festnetz und Handy sind detailliert aufgeführt.

Rund ums Festnetz

Das Telefonieren im Inland ist eine einfache Angelegenheit. Die Kosten der einzelnen Anbieter unterscheiden sich vorwiegend in der Grundgebühr. Telefontarife für Festnetz nur für Telefon sind die günstigste Variante. Meist ist mit der monatlichen Gebühr unbegrenztes Telefonieren möglich. Telefontarife für Festnetz im Vergleich liefern eindeutige Zahlen. Bis vor einigen Jahren war das Telefonieren über das Festnetz Normalität. Heute gibt es auch den Mobilfunk oder Voice over IP (VoIP - Telefonieren über das Internet). Wer einen Festnetzvertrag abschließen möchte, sollte daher seine Bedürfnisse schriftlich festhalten (s. Checkliste). Kommt Internet hinzu? Wie ist der Umfang? Es ergeben sich viele weitere Fragen. Noch immer gibt es zahlreiche Anschlüsse nur für Festnetz – ganz ohne Internet. Auch hier lohnt sich zuweilen der Wechsel. Telefontarife für Festnetz im Vergleich ohne Internet sind somit immer noch gefragt – wenn sie auch seltener werden. Günstige Telefontarife für Festnetz liefern die einzelnen Anbieter, die auch im Internet zu finden sind. Doch gerade beim Telefonieren vom Festnetz zum Handy kann es teuer werden. Hier liefern Telefontarife vom Festnetz ins Mobilnetz die Lösung des Problems.

Das Angebot ist umfangreich und unterscheidet sich von Provider zu Provider. Doch der Bedarf entscheidet über günstige Tarife nur für Festnetz – wie bei allen Tarifen. Um die Kosten gering zu halten, hilft nur der direkte Vergleich. Ein Telefontarife-Festnetz-Preisvergleich entscheidet letztendlich, welcher Anbieter in Frage kommt. Teuer wird es beim Telefonieren aufs Handy. Wer günstige Telefontarife für Festnetz und Handy sucht, wird mit Angeboten geradezu überschüttet.

Ein günstiger Anbieter für Telefontarife für Festnetz ist Vodafone. Alle Tarife gibt es für 19,99 € monatlich (mit Wechselgarantie). Das gilt jedoch nur für das erste Jahr. Für 100 MBit/s zahlt der Kunde ab dem 2. Jahr 39,99 €, für 50 MBit/s 34,99 € und für 16 MBit/s 29,99 €. Es gibt einige Extras, wie Fritz!Box gratis, 24 Monate 0 € und 50 € Online-Startguthaben (50 und 100 MBit/s) oder ein Highspeed-WLAN-Router gratis (16 MBit/s).

Internationale Telefonie

Das Telefonieren ins Ausland via Festnetz kann unter Umständen teuer werden. Abhilfe schafft hier eine Telefonflatrate. Pro Minute können sonst häufig Gebühren von bis zu 0,49 €/Min. anfallen. Ein günstiger Telefontarif fürs Ausland liefert die Lösung.

Ein Pauschalabo International der Swisscom Telefontarife Festnetz fürs Ausland beispielsweise gibt es schon für 7.80 CHF bzw. 12.80 CHF/mtl. Es gilt für die Zeiten zwischen 19.00 Uhr am Abend und 7.00 Uhr morgens sowie am Wochenende inkl. allgemeiner Feiertage. Dieser Tarif gilt jedoch nicht für alle Länder gleichzeitig, sondern für ausgewählte Nationen:

  • 7.80 CHF: Griechenland, Italien, Portugal und Spanien
  • 12.80 CHF: Brasilien, Bosnien-Herzegowina, Kroatien, Mazedonien, Polen, Russische Föderation, Serbien, Montenegro, Kosovo, Türkei und Ungarn

Beachtet werden muss hier die Begrenzung des Gesprächsguthabens von 200 CHF. Sobald dieses aufgebraucht ist, treten die allgemeingültigen Tarife für die Festnetz-Auslandstelefonie in Kraft.

Grundsätzlich gibt es aber günstige Telefontarife für Festnetz ins Ausland. Einfach hat es hier der Telekom-Kunde, der dank der zahlreichen billigen Vorwahlen im offenen Call-by-Call-Verfahren telefoniert. Das Einsparpotenzial liegt bei bis zu 90 %. Zusatzgebühren fallen nicht an, jedoch leidet unter Umständen die Gesprächsqualität. Der Blick auf den sogenannten Schnellrechner ist unabdinglich, denn oft gelten hier zeitliche Begrenzungen. Werden diese nicht eingehalten, treten die normalen, gängigen Tarife in Kraft. Das kann – gerade bei der Auslandstelefonie – teuer werden.

Mögliche Vorwahlen Call-by-Call (für Telekom-Kunden)

mögliche call-by-call Vorwahlen
  • Frankreich: 01083, 010040, 01010, 01017, 01091, 01024 usw., Preise zwischen 0,05 und 0,10 €/Min.
  • USA: 01057, 01048, 01017, 010012, 01066 usw., Preise zwischen 0,25 € und 0,60 €/Min.
  • Großbritannien und Nordirland: 01049/, 010040/ 010017, 01053 usw., Preise zwischen 0,02 und 0,77 €/Min.
  • Telefontarife Honkong von Festnetz zu Festnetz: 01054, 01032, 010088, 010011, 01069 usw. Preise zwischen 0,098 € und 0,168 €/Min.

Je nach Land variieren Vorwahlen und Preise.

Auch Nicht-Telekom-Kunden können sparen – via Callthrough. Das Sparpotenzial ist jedoch nicht ganz so groß. Die Funktion entspricht dem Call-by-Call-Verfahren. Übrigens lässt sich die Callthrough-Methode auch vom Handy aus nutzen. Achtung: Einige Callthrough-Angebote nutzen die 0180-er-Vorwahl, die vom Handy aus teuer werden kann.

Call-by-Call und Callthrough liefern die beste Möglichkeit, günstige Telefontarife vom Festnetz ins Ausland zu nutzen. Eltern, deren Kinder sich im Ausland befinden, dürften über diese Möglichkeit glücklich sein. Die Verbindungsqualität ist allerdings nicht immer stabil. Telefontarife vom Festnetz in die Schweiz sind vergleichsweise teuer, da diese nicht Mitglied der EU ist. Denn darauf kommt es an. Ohne Vorvorwahl ist die Auslandstelefonie oftmals eine teure Angelegenheit. Telefontarife für Festnetz Neuseeland stellen nun keine finanzielle Herausforderung mehr dar. Auch für andere Länder hat dies Gültigkeit. Telefontarife für Festnetz für Kroatien sind ebenfalls keine Besonderheit mehr.

Telefonieren ins Ausland – vom Festnetz zum Handy

Auch ins Ausland kann Call-by-Call hilfreich sein. Die richtige Vorvorwahl entscheidet über die Kosten. Verschiedene Telefontarife vom Festnetz in Deutschland aufs Handy nach z. B. Österreich ergeben ein großes Sparpotenzial, denn die Preise liegen – je nach Anbieter zwischen 0,99 € und 2,14 €/Min. Dabei muss gar nicht der Anrufer zahlen, sondern der Angerufene, der sich im Ausland befindet. Dies sind die sogenannten Roaming-Gebühren. Gerade ins Nachbarland lohnt es sich, einen Festnetz-Telefontarife-Vergleich für Österreich anzustellen.

Telefontarife vom Festnetz aufs Handy nach Spanien sind hier nur unwesentlich teurer – sie liegen zwischen 0,0129 € und 0,034 €/Min.

Noch ein Beispiel: Telefontarife vom Festnetz aufs Handy in der Schweiz. Als Nicht-EU-Mitglied liegen die Gebühren im Nachbarland selbst im Call-by-Call-Verfahren recht hoch. Los geht’s bei 0,0538 € bis hin zu 0,0888 €/Min. In jedem Fall sollten die Anbieter kritisch geprüft werden.

Ein Telefontarife-Festnetz-Handy-Vergleich hilft, die Kosten – gerade für den angerufenen Handynutzer – im Rahmen zu halten.

Telefonieren vom Festnetz zum Handy

Telefonieren vom Festnetz zum Handy

Das Telefonieren vom Festnetz zum Handy ist häufig eine teure Angelegenheit. Die Telefontarife der Telekom vom Festnetz zum Handy bieten eine Vergleichsgrundlage für andere Anbieter. Schon beim Call Start Tarif kann der Kunde hier für 0,19 €/Min. in alle deutschen Mobilfunknetze telefonieren. Wer ins Ausland aufs Handy anrufen möchte, kann für 3,94 €/mtl. die CountryFlat 1 fürs benachbarte Ausland, die USA, Kanada, Australien und Westeuropa buchen (Minutenpreis 0,29 €). CountryFlat 2 gilt für die Türkei, die Russische Föderation sowie fürs osteuropäische Ausland und viele weitere Fernziele. Sie kostet monatlich 14,95 € (Minutenpreis ebenfalls 0,29 €). Glück hat, wer von Telekom zu Telekom anruft. Er zahlt lediglich den Monatsbeitrag und telefoniert für 0 €.

Auch Telefontarife Call-by-Call vom Festnetz zum Handy ermöglichen Einsparungen.

Wer in Deutschland vom Festnetz aufs Handy telefoniert, kommt schnell auf 0,20 €/Min. und mehr. Das ergibt eine ordentliche Telefonrechnung, die schnell über die Finanzplanung hinausgeht. Der Telefontarife Vergleich für Festnetz auf Handy ist also unverzichtbar. Gerade Jugendliche telefonieren oft gern stundenlang, ohne an die Folgen zu denken. Es geht auch billiger, denn die Telefontarife von Festnetz auf Handy in Deutschland verringern sich erheblich, wenn das bereits bekannte Call-by-Call- (für Telekom-Kunden) bzw. Callthrough-Verfahren mittels Vorvorwahlen genutzt wird.

Telefontarife vom Festnetz zum Handy müssen also keine Hürde mehr darstellen – dank Flatrates oder Call-by-Call bzw. Callthrough.

Günstig mit Call-by-Call:

Hier lassen sich locker bis zu 0,20 €/Min. sparen. Die günstigsten Vorwahlen sind derzeit 01038, 01040 und 01068. Das kann wechseln; das Internet gibt hierzu Auskunft. Die Preise liegen bei 0,02 € bis 0,03 €/Min.

Günstig mit Callthrough:

Call-by-Call kommt bei einem Anbieterwechsel nicht mehr in Frage, doch gibt es den Callthrough-Tarif. Hier kommen die Vorwahlen 0180, 0700 oder eine lokale Festnetz-Nummer zum Tragen. Nach einer Ansage tippt der Kunde einfach die gewünschte Rufnummer ein. Callthrough kann ohne Anmeldung genutzt werden. Es ist etwas teurer, als das Call-by-Call-Verfahren, doch immer noch billiger, als der reguläre Tarif. Auch hier liefert das Internet Informationen über die Anbieter. Um die 0,04 € bis 0,05 €/Min. lassen sich so sparen.

Telefontarife für Festnetz gibt es viele. Die in Frage kommenden sollten hinreichend geprüft und verglichen werden. Günstige Telefontarife von Festnetz zu Mobil verrät ebenfalls das Internet. Wer außerhalb der Telekom forscht, sollte bedenken, dass bei anderen Anbietern oftmals ein Telekom-Anschluss Voraussetzung ist, dann kommt noch die Telekom-Grundgebühr zu den Kosten hinzu. Gleiches gilt für Telefontarife für Festnetz und Handy. Einige wenige Anbieter (z. B. Kabel Deutschland) verlangen diese Voraussetzung nicht.

Flatrates Telefontarife Festnetz

Optionen der Telefontarife für Festnetz

Flatrates sind im Großen und Ganzen gesehen, eine gute Möglichkeit, gut und günstig zu telefonieren und zu surfen. Doch gibt es auch hier einiges zu beachten. Auch für Telefontarife für die Festnetz und Internet Flat verlangen einige Anbieter das Vorhandensein eines Telekom-Anschlusses, wie bereits im vorigen Abschnitt beschrieben. Wer aber auf der Suche ist nach einer günstigen Telefon-Flatrate, sollte auch außerhalb der Telekom auf die Suche gehen. Aufschluss gibt u. a. der Telefontarife Vergleich für die Festnetz Flatrate.

Telefontarife für Festnetz mit DSL

Telefontarife für DSL und Festnetz sind manchmal schwer zu ergründen. Für die Flucht nach vorn bucht der Kunde am besten Komplettpakete mit DSL und Telefonanschluss. Ein DSL-Vergleichsrechner der jeweiligen Provider verrät die mögliche Geschwindigkeit vor Ort. Für den Telefontarife-Festnetz-DSL-Vergleich stehen auch die Anbieter aus der obigen Tabelle zur Auswahl.

Für wen aber eignet sich welcher DSL-Zugang? Die Antwort ist einfach: Gelegentliche Internet-Nutzer kommen mit kleinen Festnetz und Internet Tarifen aus. 16 MBit/s sind ausreichend. Wer gern im Internet surft, schaut sich besser nach 25 MBit/s um. Das ist genug für schnelle, größere Downloads plus Surfen. HD-Übertragungen über IPTV stellen keine Hürde mehr dar. Intensive Internetnutzer fangen bei 50 an und können bis zu 100 MBit/s gehen. Das ermöglicht mehrere umfangreiche Downloads am Tag. Die Telefontarife für Festnetz und DSL unterscheiden sich erheblich – je nach Bedarf.

Tarife für Geschäftskunden

Die Telefontarife für das Festnetz von Geschäftskunden unterscheiden sich von den privaten geringfügig. In der Rechnung ist die Mehrwertsteuer separat ausgewiesen. Weiterhin ist der Service anders gestaltet und die Schadensgrenze liegt höher. Auch gibt es eine eigene Hotline und speziell ausgerichtete Tarife, die die Bedürfnisse des Geschäftslebens berücksichtigen. Größere Unternehmen, Vereine oder Berufsverbände können unterschiedliche Rabattierungen aushandeln.

Telefonieren ohne Grundgebühr - geht das?

Telefonieren ohne Grundgebühr geht das

Dies ist im Mobilfunk schon lange möglich. Doch nun geht es auch von zu Hause: Festnetz-Telefonieren ohne Grundgebühr. Möglich macht es der Festnetz und Internet Anbieter O2 mit seinem neuen Genion-Tarif Card S. Sogar auf einen Mindestumsatz wird hier verzichtet. Beim Vertragsabschluss muss der Kunde jedoch ein wenig tiefer in die Tasche greifen: die Anschlussgebühr von 25 Euro. Innerhalb der sogenannten Homezone telefoniert der Kunde dann für 0,03 €/Min. ins deutsche Festnetz. Telefonate in die Mobilfunknetze werden mit 0,019 €/Min. belegt (auch außerhalb der Homezone). Verlässt der Kunde diese, wird der gleiche Betrag auch für die Festnetztelefonie fällig.

Telefontarife für Senioren

Für Senioren ist eine ausreichende Tarif-Transparenz oft nicht gegeben, ebenso sind Smartphones oft schwer zu bedienen – sowohl in der Größe des Displays, als auch der Tastatur. Daher gibt es Telefontarife für Festnetz speziell für Senioren von der Telekom.

Fazit

Telefonieren ist nicht mehr so einfach, wie es mal war – Punkt! Zahlreiche Tarife, Optionen, Voraussetzungen und Gegebenheiten müssen berücksichtigt werden, sonst steigern sich die Kosten schnell ins Unermessliche. Call-by-Call und Callthrough bieten mit Ihren Vorvorwahlen eine mehr als angenehme Möglichkeit, die Kosten in Grenzen zu halten. Stets liefert das Internet Informationen über die günstigsten Anbieter in allen Bereichen.

Grundsätzlich sollten vorm Telefonieren ins Ausland die Kosten in den Blickpunkt rücken. Wer Telefontarife vom Festnetz ins Ausland planen möchte, nimmt wieder das Internet zu Hilfe oder kontaktiert die Anbieter via E-Mail bzw. telefonisch. Auch Telefontarife von Festnetz zu Mobil sind kostenintensiv, wenn der Kunde allzu sorglos ist. Zwar legt sich so langsam die Aufregung – das ist nicht zuletzt den geregelten Tarifen zu verdanken – doch können gerade Telefontarife vom Festnetz zum Handy ins Ausland horrende Höhen erreichen. Da stellt auch die deutsche Nachbarschaft keine Ausnahme dar. Telefontarife vom Festnetz aufs Handy nach Österreich unterliegen den gleichen Voraussetzungen.

Telefonieren ist eben eine Wissenschaft für sich, die studiert sein will. Das Internet macht’s möglich.

Weitere Themen: