Festnetz und Internet Flatrate 2018 - kostenlos die Top Anbieter vergleichen

Festnetz und Internet Flatrate

Alles wird immer teurer. Wenn es um Strom geht, werden wir als Verbraucher, in den Medien immer wieder dazu aufgerufen, unseren Versorger zu vergleichen. Hierbei hilft das Internet mit diversen Portalen. Diese Webseiten können aber noch sehr viel mehr, als sich allein um den Strompreis zu kümmern. Hier kann man zum Beispiel auch einen Vergleich unter den Festnetz und Internet Flatrate Anbietern machen. Benutzen Sie hierfür einfach den kostenlosen Vergleichsrechner.

Der Anbieter Dschungel von Festnetz und Internet Flatrates

Wie bei den Stromversorgern gibt es auch bei den Festnetz und Internet Flatrate Anbietern reichlich Konkurrenten. Da gibt es die Branchenriesen wie 1&1, O2 oder die Telekom, aber auch kleine Unternehmen wie BITel, CuDSL, fitflat oder ligado die kaum jemand kennt. In manchen Regionen der Republik können diese kleinen Anbieter ordentlich mithalten und wären eine Alternative zu den alt bekannten.

Der Wechsel zu einer Festnetz und Internet Flatrate leicht gemacht

Festnetz und Internet Flatrate vergleichen und wechseln

Vor jedem Wechsel, gerade im Festnetz und Internet Flatrate Bereich sollte man sich informieren wie lange der alte Vertrag noch läuft. Schließlich will man ja nicht für eine DSL Leitung zwei Anbieter bezahlen.
Beim Preisvergleich muss man zu aller erst seine Telefonvorwahl eintragen. Danach muss man sich für eine Geschwindigkeit entscheiden. DSL 6000 ist recht günstig, reicht für den ganz normalen Internet Surfer aus. DSL 16000 ist etwas für Internet-TV-Nutzer und Online-Games-Spieler. DSL 25000 ist für Nutzer aufwändiger Multimedia-Anwendungen. DSL 50000 ist zur Zeit das beste und bedient die aller höchsten Ansprüche. Einige dieser DSL Pakete wird es in manchen Regionen nicht geben, da sie noch nicht ausgebaut sind. Einige Anbieter bieten auch noch eine Fernseh-Flat an. Für Smart-TV Nutzer vielleicht nicht uninteressant.

Als letztes wird noch nach der Laufzeit des neuen Vertrages gefragt. Hier kann man zwischen monatlich und jährlich kündbar wählen.
Nun kann der Preisvergleich starten. Hier sollte man aber nicht nur nach dem reinen Preis schauen, sondern auch darauf achten, was einem für's Geld noch so geboten wird. Bei einigen Anbietern ist zum Beispiel WLAN gleich kostenlos mit dabei. Andere Anbieter locken mit ein paar Euros Startguthaben. Auch wenn die Ersparnis nur bei 10 Euro im Monat liegt, so kommt man bei einem 12 Monatsvertrag auf satte 120 Euro. Wenn der neue Vertrag dann zu Ende geht kann man ja nochmal schauen, ob es nicht noch günstiger geht.

 

Weitere Themen: